Skip to main content

Nun sind auch die Bundesliga-Vorkämpfe der Bogenteams abgeschlossen – TuS Holten steigt ins Oberhaus auf

Am gestrigen 2. Februar 2019 beendeten auch die Bogenschützen ihren vierten und letzten Vorrundenwettkampf. In dieser Saison stehen in der 1. Bundesliga Nord der Bogenschützen bekanntlich keine rheinischen Teams. Zum Bogenfinale am 23.2.2019 in Wiesbaden fahren der SV GutsMuths Jena, der amtierende Deutsche Meister BSC BB-Berlin, der SV Dauelsen und der SV Querum. Absteigen müssen hingegen der BSV Zierenberg und 1. UTK BSC Oberauroff.

2. Bundesliga Nord

In der 2. Bundesliga Nord stehen auch vier rheinische Teams. Der gestrige letzte Wettkampftag ging hier wie folgt aus:

So gewann der TuS GW Holten fünf seiner sieben Begegnungen (6:0 gegen Rheydt; 7:3 gegen Laufdorf; 6:0 gegen Köln; 6:2 gegen Detmold und 7:3 gegen Mülheim), trennte sich einmal unentschieden (5:5 gegen Berlin) und verlor mit 3:7 Punkten gegen Norderstedt. Damit verbleibt Holten mit + 50 Satzpunkten und 37:19 Mannschaftspunkten auf dem 2. Tabellenrang.

Währenddessen gewann MASA BSC Mülheim dreimal. So jeweils 6:4 gegen Köln und Norderstedt sowie 6:0 gegen Rheydt. Die anderen vier Begegnungen gingen verloren. So 2:6 gegen Laufdorf; so 4:6 gegen Berlin; 3:7 gegen Holten und 1:7 gegen Detmold. Mit -24 Satzpunkten und 24:32 Mannschaftspunkten verbleibt Mülheim auf dem 4. Tabellenrang.

Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen rutschte der KKB Köln am Samstag mit - 20 Satzpunkten und 21:35 Mannschaftspunkten auf den sechsten Tabellenrang ab. Gewinnen konnten die Kölner mit 7:3 gegen Detmold sowie 7:1 gegen Laufdorf. 5:5, unentschieden, trennte man sich gegen Rheydt. Die anderen vier Wettkämpfe gingen leider verloren. So 4:6 gegen Mülheim und jeweils 0:6 gegen Holten, Berlin und Norderstedt.

Leider rutschte der Rheydter TV mit nunmehr - 72 Satzpunkten und 17:39 Mannschaftspunkten bis auf dem letzten Tabellenplatz ab. Lediglich gegen Köln konnte man mit 5:5 einen Mannschaftspunkt einfahren. Die weiteren sechs Matches gingen allesamt verloren. Jeweils 0:6 gegen Holten, Berlin, Mülheim und Laufdorf. 2:6 unterlag Rheydt dem Norderstedter Team und 4:6 verloren sie gegen Detmold.

Damit steigt TuS GW Holten als Tabellenzweiter zusammen mit dem Tabellendritten, RSV Detmold ins Oberhaus der Bogenschützen auf, da die 2. Mannschaft des BSC BB Berlin nicht mitaufsteigen darf. Neben dem Rheydter TV muss nun auch der BSC Laufdorf in die Regionalliga absteigen.

Regionalliga

Die BS RSG Düren schließen die Regionalligasaison auf Rang fünf ab

Mit den BS RSG Düren befindet sich ein rheinisches Team in der Regionalliga West der Bogenschützen. Am gestrigen Samstag konnten die Dürener drei Begegnungen für sich entscheiden, trennten sich zweimal unentschieden und verloren zwei der sieben Matches.

Mit nunmehr + 18 Satzpunkten und 29:27 Mannschaftspunkten schließt man die Saison auf Rang fünf ab.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.