Skip to main content

Druckluft-EM in Lohja: Finnland sagt die EM ab

Die finnische Regierung hat die vom 26. Februar bis 6. März geplante Druckluft-Europameisterschaft in Lohja abgesagt. Die Europäische Schießsport Konföderation teilte mit, dass die EM nun entweder später ausgetragen wird oder die dort zu vergebenen Quotenplätze für Tokio 2020 über die Europa-Rangliste (Stand 31. Mai 2020) verteilt werden.

Trotz der Absage werden die DSB-Gewehrschützen - Erwachsene wie Junioren - vom 15. bis 17. Januar ihre EM-Qualifikation in München austragen, um im Falle einer EM-Verschiebung Ergebnisse vorweisen zu können. Die Pistolenschützen wollen ihre Qualifikation Ende Januar in Suhl abhalten. DSB-Sportdirektor Heiner Gabelmann sagt: "Das neue Jahr beginnt leider, wie das alte Jahr endete. Nichtsdestotrotz werden wir wie geplant verfahren, um bei einer Verschiebung der EM gewappnet zu sein."

Gewehr-Bundestrainer Claus-Dieter Roth kann die Entscheidung nachvollziehen: „Ich finde es eine vernünftige Entscheidung. Vor allem wenn man die aktuelle Corona-Lage berücksichtigt und bedenkt, wie die Bedingungen für die Sportler gewesen wären – auch mit der Möglichkeit einer langen Quarantäne des gesamten Teams bei einem positiven Fall.“ Das Festhalten an der EM-Qualifikation unterstützt auch der Bundestrainer: „Es ist wichtig, dass wir einen Wettkampf haben und sich unsere besten Athleten messen. In 14 Tagen soll dann noch Teil zwei folgen, sodass wir die jeweiligen drei EM-Teilnehmer (plus Ersatz) bei Frauen und Männern ausgeschossen haben.“ Dabei können auch durchaus Junioren bei entsprechender Leistung für das Erwachsenen-Team berücksichtigt werden - Anna Janßen ist beispielsweise für die Juniorinnen gemeldet.

Folgende Frauen & Männer sind zur EM-Qualifikation in München eingeladen

Markus Abt, Maximilian Dallinger, Sebastian Franz, Julian Justus, Daniel Karg, André Link, David Koenders, Andreas Renz, Dennis Welsch, Bastian Blos, Robin Zissel
Charleen Bänisch, Jolyn Beer, Sabrina Hößl, Michaela Kögel, Tina Lehrich, Julia Moser, Lisa Müller, Denise Palberg, Hannah Steffen, Isabella Straub, Hanna Bühlmeyer, Sarah Lechner, Michaela Thöle, Malin Wigger

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.