Skip to main content

DM Bogen Halle: Und noch 1 x Gold und 3 x Bronze

Am dritten und letzten Tag der diesjährigen Deutschen Meisterschaften Bogen Halle vom 8. bis 10. März 2019 in Biberach errangen unsere rheinischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einmal Gold sowie dreimal Bronze.

Die Goldmedaille im Recurvebogen ging in der Masterklasse an die Mannschaft des TuS Grün-Weiss Holten - BoSch Hier schossen Mirko Swinnty, Frank Heinzen und Holger Lai insgesamt 1659 Ringe. Gefolgt vom SC-U Germering/BY mit 1625 Ringen sowie dem Remscheider TV von 1861 (Korp.), der mit 1618 Ringen die Bronzeausführung am Nachmittag în Empfang nehmen konnte. Im Team standen Lutz Murawsky, Thomas Jahr und Stephan Grebel.

Dazu gab es noch zweimal Einzelmedaillen in Bronze. So in der Masterklasse durch Mirko Swinnty vom TuS Grün-Weiss Holten - BoSch mit 570 Ringen. Den Titel holte sich schlussletztlich Thomas Bengfort vom DJK Stadtlohn/WF mit 574 Ringen.

Die zweite Bronzemedaille ging an die Schülerin Sophie Kühne, ebenfalls vom TuS Grün-Weiss Holten - BoSch mit 558 Ringen. Neue Deutsche Meisterin wurde Lisa-Marie Kühl von der Müllroser SGi/BR mit 565 Ringen.

Dazu errang die Jugendmannschaft der TG Konz 1885 e.V.mit 1593 Ringen ebenfalls einen vierten Platz. In der Mannschaft standen Lars Utscheid, Thorsten Resch und Julia Wenzel. Den Titel holte sich hier das Team des BSC BB Berlin mit 1672 Zählern.

Und vom gestrigen Samstag noch nachzutragen ist der vierte Rang von Barbara Veitenhansl vom Haaner SV 1881 e.V. in der weiblichen Masterklasse mit dem Recurvebogen.

Damit konnten unsere rheinischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr insgesamt zwei Gold- und fünf Bronzemedaillen erringen.

Mehr im nächstmöglichen RSB-Journal.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.