Skip to main content

Die 15. DOSB-Mitgliederversammlung fand am 1. Dezember 2018 in Düsseldorf statt

Am 01. Dezember 2018 fand die Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in den Düsseldorfer Rheinterrassen statt. Hierbei hatten die rund 400 Delegierten, darunter auch Vertreter des Deutschen Schützenbundes mit unserem Präsidenten Willi Palm, eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten.

Neben den Neuwahlen des DOSB-Präsidiums für die kommenden vier Jahre galt es ebenso wichtige Beschlüsse zu fassen und wegweisende Konzepte zu verabschieden. So die Umsetzung der anstehenden Leistungssportreform und auch die neue DOSB-Strategie gehörten dazu. Ebenso stand an diesem Tag die Prävention sexualisierte Gewalt mit auf der Agenda.

In geheimer Wahl wurde Alfons Hörmann letztendlich mit 383 der 444 gültigen Stimmen in sein Amt wiedergewählt. Der Gegenkandidat, Dr. Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon-Union (DTU), erhielt 61 Stimmen.

Walter Schneeloch, DOSB- Vizepräsident Breitensport/Sportentwicklung kandidierte nach zwölf Jahren nicht mehr und wurde folgend zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Nachfolge trat Andreas Silbersack, Präsident des LSB Sachsen-Anhalt, an. Walter Schneeloch bleibt jedoch weiterhin auch Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

Darüber hinaus fasste die Mitgliederversammlung an diesem Tag eine Reihe weiterer wichtigerer Beschlüsse. U. a. schlossen sich die Delegierten fast einstimmig und vollumfänglich dem kritischen Positionspapier des Präsidiums und des Gesamtvorstandes zum Thema „eSports“ mit einer Unterscheidung zwischen den virtuellen Sportarten und dem eGaming an.

Noch vor den Wahlen hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Redebeitrag die herausragenden Leistungen und die große Bedeutung des organisierten Sports für die Gesellschaft hervorgehoben. Ferner sicherte er hierbei dem DOSB seine volle Unterstützung für die weitere Umsetzung der Leistungssportreform zu und kündigte ebenso die Entwicklung einer gemeinsamen Strategie für Großveranstaltungen an, zu denen mittelfristig auch die Bewerbung um Olympische und Paralympische Spiele zählen könnten.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.