Zum Hauptinhalt springen

Starke Frauen für den RSB

Mit dem 1. Symposium am 10. März 2018 fiel der Startschuß für die Kampagne "Starke Frauen für den RSB". An dieser Stelle werden Sie über die Inhalte des Symposiums, die Diskussionsergebnisse und die daraus resultierenden Aufgaben informiert. Über die aktuellen Entwicklungen der Kampagne werden Sie ebenfalls hier informiert.

Aus dem 1. Symposium ergaben sich folgende Aufgaben:

  • Kinderbetreuung bei Meisterschaften
  • Selbstbehauptungskurse
  • Satzungen und Ordnungen gendern

Die Worte von Margit Höller "Die Wende ist eingeleitet" brachten alles auf einen Punkt. Kurzum frau/Frau erwartet eine Nachfolgeveranstaltung. Diesen Aufgaben hat sich der RSB gestellt. I

m Folgenden nehmen wir wie folgt Stellung:

Kinderbetreuung bei Meisterschaften Dieser Punkt wurde in der Frauenausschusssitzung am 6. Mai 2018 ausgiebig diskutiert. Am Ende stellte sich heraus, dass hier sehr hohe Kosten entstehen können. Dennoch soll eine Bedarfsabfrage gestellt werden. Vorab werden die rechtlichen Punkte geklärt. Zwischenzeitlich hat sich aus unserer Mitte eine Fachfrau bereit erklärt, die Möglichkeiten auszuarbeiten und die fraglichen Punkte zu klären, um diese Maßnahme bewerten zu können.

Selbstbehauptungskurse Am 10. März 2019 soll ein 2. Symposium mit dem Thema "Selbstbehauptung" in Leichlingen folgen. 20 Personen können teilnehmen. Bei einer höheren Interessentenzahl könnte man Nachfolgeveranstaltungen anbieten.

Satzungen und Ordnungen gendern Diesen Part hat die stellv. Landesdamenleiterin Helga Tripp übernommen und wird eine Ausarbeitung starten. Dazu wird sie mit Bezirken und Kreisen Rücksprache nehmen, um einen momentanen Überblich zu bekommen. Im Falle einer Änderung werden wir diesbezüglich Stellung nehmen.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.