Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Unsere neuen Landesmajestäten stehen fest

Da in diesem Jahr kein großer Schützentag anstand, der nächste Delegiertentag erst wieder im kommenden Herbst stattfinden wird, wurden am 21. April 2018 auf der Schießsportanlage des BSV Oberlohberg in Dinslaken die neuen Landesmajestäten sowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendbereich ermittelt. Eingeladen waren hierzu wiederum alle gemeldeten Bezirks- und Kreismajestäten.

Die Leitung lag in den Händen des Landessportleiters Norbert Zimmermann, assistiert von seinen beiden Vertretern sowie weiteren Mitarbeitern aus den Reihen des Bezirks 01 2. Zur späteren Proklamation konnten neben Präsident Willi  Palm auch Landesjugendleiter Volker Blastik, Schatzmeister Heinz Markert sowie der Bürgermeister der Stadt Dinslaken, Dr. Michael Heidinger, vor Ort begrüßt werden.

Angetreten waren an diesem Tag 15 der 16 Bezirksmajestäten, davon zwölf -könige und drei -königinnen sowie 32 Kreismajestäten mit 22 -königen und zehn -königinnen. Dazu dann die acht Bezirksjugendmajestäten, mit sechs -jugendkönigen und zwei -jugendköniginnen und 14 Kreismajestäten, mit jeweils sieben -jugendkönigen und sieben -jugendköniginnen.

Weitere zehn eingeladene Majestäten hatten das „Ziel“ nicht erreicht – sprich waren letztendlich nicht angetreten.

Im Übrigen schossen drei der 69 TeilnehmerInnen mit der Luftpistole.

Sowohl der noch amtierende Landeskönig als auch der Landesjugendkönig 2017/2018, Dieter Mingers und Steven Waschter, waren selbstverständlich an diesem Samstag mit vor Ort. Und obwohl bestes Kaiserwetter reichte es für eine Titelverteidigung nicht aus. Denn während sich Dieter Mingers auch in diesem Jahr erneut wieder als Kreismajestät mit qualifizieren konnte und dieses Mal auf Rang 15 kam, war Steven Waschter überhaupt nicht mehr beteiligt. Dafür wurde Steven aber im vergangenen Jahr in Frankfurt sogar als erster unserer rheinischen Landesjugendmajestäten zum Bundesjugendkönig proklamiert.

Beide scheidenden Majestäten erhielten vor der Proklamation ihrer Nachfolger  eine gerahmte Erinnerungsurkunde und Frau Mingers als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß. Norbert Zimmermann rief dann die Teilnehmer nacheinander in kleinen Gruppen auf die Bühne und nannte hierbei unter Applaus der Zuschauer und „Fans“ den jeweiligs errungenen Platz sowie den getroffenen besten Teiler. Abwechselnd die Erwachsenen und dann wiederum die Jugend. Oben auf der Bühne erhielt dann jeder seine beste Scheibe und einen Waffenaufkleber überreicht. Für die holde Weiblichkeit gab es obendrein noch einen Blumenstrauß. Hier assistierten dann abwechselnd der Landesjugendleiter oder einer der stellvertretenden Landessportleiter.

Bei der Erwachsenen setzte sich mit einem Teiler von 9,1 der Bezirkskönig des Bezirks 03, Peter Kublik, an die Spitze und vertritt nun am 5. Mai 2018 im Oberpfälzischen Schwandorf die rheinischen Farben.
Direkt hinter ihm, mit einem Teiler von 9,5, folgte dann Georg Peltzer, Bezirkskönig 04 1, sowie der Bezirkskönig Christian Felser vom Bezirk 13. Er schoss einen Teiler von 10,3.

Bei der Jugend holte sich der Bezirksjugendkönig des Bezirks 04 1, Markus Schulz, den neuen Landestitel mit einem Teiler von 7,0.
Zweiter wurde der Bezirksjugendkönig vom Bezirk 06, René Künkels, mit einem Teiler von 12,7. Platz drei belegte hier dann die Kreisjugendkönigin des Kreises 06 2, Julia Jünger, mit einem Teiler von38,5.
Und auch er wird am 5. Mai 2018 in Schwandorf zur Ermittlung der neuen Bundesmajestäten mit antreten.


Abschließend wurden dann die äußeren Zeichen der Königswürde von den bisherigen auf die neuen Majestäten übertragen. Diese Aufgabe übernahm auch in diesem Jahr Präsident Willi Palm.

Mehr im nächstmöglichen RSB-Journal.


Dokumente zumThema:

Autor: K. Zündorf
Datum: 22.04.2018

 

Quicklinks

  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren